Samstag, 21. Januar 2017

Deuter und Bestimmer

Marcus Klöckner auf Telepolis:

ARD-Papier: Aufbau einer "Anti-Fake-News-Einheit" geplant

Kai Gniffke will sich bis mindestens nach der Bundeswahl konsequent mit irreführenden Nachrichten auseinandersetzen
...
Die Aufregung in Teilen der Medienlandschaft ist derzeit groß. Der Grund: Fake News. Gegen Nachrichten, die inhaltlich falsch und manipulierend sind, will die ARD nun schweres Geschütz auffahren - und, wie es aussieht, werden weder Kosten noch Mühen gescheut. Eine Art "Anti-Fake-News-Einheit" wünschst sich der Chefredakteur von ARD-Aktuell, Kai Gniffke.
...
Unter dem Deckmantel journalistischer Aufklärung ist eine Kampagne zu beobachten, bei der es im Wesentlichen um die Fortführung jenes Kampfes geht, der seit der Verbreitung des Internets entstanden ist. Es ist der Kampf um die Deutungshoheit zwischen den "legitimen" Deutern und Bestimmern der Wirklichkeit und den "illegitimen" Wirklichkeitsbeobachtern.