Mittwoch, 17. Mai 2017

Diener der Diktatur

Fabian Köhler auf Telepolis:

Nein, Frauen in Saudi Arabien haben jetzt nicht mehr Rechte

Das Königreich betreibt PR und die Medien sind zu Diensten. Sie melden, dass Vormundschaftsregeln für Frauen gelockert würden
...
Für Medien, die von einer Lockerung der Vormundschaft berichten, bedeutet das wiederum: Sie haben nicht nur unkritisch eine Meldung aus dem PR-Apparat des saudischen Herrschaftsapparats als ernstzunehmende Nachricht verkauft, sie haben sie auch noch zu dessen Gunsten verfälscht.

Glaubwürdige Berichte darüber, dass das Dekret für Frauen bisher irgendwelche positive Auswirkungen hat, gibt es nirgends. Für viele Medien reicht offenbar schon die bloße Verlautbarung eines Regimes, das seit Jahrzehnten Frauen aller Rechte beraubt, um "einen Schritt in Richtung Frauenemanzipation" auszumachen.
...
In die Lebenswirklichkeit saudischer Frauen hat es die "Vision 2030" zwar bisher ebenso wenig geschafft wie das Dekret zur Vormundschaft. In die Beiträge westlicher Medien hingegen schon. Anlässlich der Kanzlerinreise schrieb beispielsweise Carsten Kühntopp für die Tagesschau einen Kommentar, der klingt als habe er ihn komplett aus einer Pressemitteilung des saudischen Tourismusministerium abgeschrieben.