Freitag, 12. Mai 2017

Sexually suggestive or shocking content

Holger Bleich auf heise online:

Facebook unterdrückt Links zu "minderwertigen Inhalten"

Mit einem Update der Algorithmen will Facebook den User-Newsfeed säubern: "Minderwertiger Content" soll von künstlicher Intelligenz erkannt und aussortiert werden.
.
Facebook sagt Links zu "störenden, schockierenden oder schädlichen" Inhalten den Kampf an. Dazu startet der Konzern in diesen Tagen ein weltweites Update des Newsfeeds, das "in den kommenden Monaten" erste Wirkungen zeigen soll. Dieses Update soll derlei Links gezielt unterdrücken und beispielsweise auch helfen, verlinkte Fake News aussortieren.