Mittwoch, 24. Mai 2017

Zu viel Alkohol

Florian Rötzer auf Telepolis:

Journalisten trinken zu viel und weisen unterdurchschnittliche exekutive Funktionen auf

Nach einer eigenwilligen Studie soll die ungesunde Lebensweise, nicht der Stress selbst, die kognitive Leistung der Nachrichtenmenschen schwächen.
...
Dem würde entsprechen, dass die derzeitige Mode, Fake News und die Konstruktion alternativer Fakten aufdecken zu wollen, weitgehend ohne jede Selbstreflexion nur gegen die "anderen" Medien praktiziert wird. Das wäre auch ein Fall für rudimentäre exekutive Funktionen.